Anwendungsformen

Es gibt vielfältige Methoden, wie Sie Ihrem Körper ätherische Öle – und damit Aromatherapie – zur Steigerung Ihres Wohlbefindens zuführen können. Sie können auch den Duft von ätherischen Ölen auf passive Weise im Raum verteilen. Die wohl bekannteste Form ist, mit Hilfe einer Duftlampe das wohltuende Aroma ätherischer Öle in den Wohnraum oder auch ins Büro zu holen. Ein Teelicht erwärmt eine Schale Wasser, in dem – je nach Raumgröße – 5 bis 10 Tropfen Öl langsam verdunsten.

Ein Dufterlebnis der schnellen Art verschaffen Sie sich, wenn Sie das ätherische Öl auf einen Duftstein geben. Vor allem aber verschiedene Räucherstäbchen als Aromatherapieform erfreuen sich bei der jungen Generation immer größerer Beliebtheit.

Auch durch Zerstäuber wird die Luft angefeuchtet und erfrischt. Geben Sie ca. 15 Tropfen von zwei ätherischen Ölen Ihrer Wahl in 200 ml Wasser. Schütteln Sie die Mischung gut und sprühen Sie sie in die Luft. Zur Abwechslung können Sie auch Kerzen kaufen, deren Wachs ätherische Öle enthält. Die Öle verdampfen, während die Kerzen herunterbrennen. Besonders schön gerade im Winter ist das Aroma-Bad.